Phänomenal saisonal: Bunter Blumenkohlsalat mit Currysauce

 

Die Kolleginnen Marianne und Susanne von „Jetzt ess ich! haben in ihrem Blog und in ihrer Jetzt-ess-ich-Gruppe auf Xing dazu aufgerufen, ein Lieblingsrezept zu verraten, das zur aktuellen Saison passt.

Dazu braucht es keine Tütenzutaten oder sonstiger Dinge, die uns das Leben angeblich „vereinfachen“ sollen. Oder um Mariannes Worte zu nehmen: „Wenn man mit ehrlichen Zutaten kocht und ehrliche Gewürze dazu nimmt, kann man eigentlich nichts falsch machen. Und ob ein Essen individuell gesund ist, entscheidet […] die Tatsache, ob man danach eine Couch zur Erholung braucht, oder voller Tatendrang einen Spaten in die Hand nehmen möchte.“
Vorgegeben sind folgende Lebensmittel für Juni und Juli:
Auberginen, Stangensellerie, Blumenkohl, Brokkoli, grüne Bohnen, Einlegegurken.
Batavia-, Eichblatt-, Eisberg-, Endivien-, Kopfsalat, Lollo rosso/bionda, Löwenzahn, Radicchio, Aprikosen, Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Mirabellen/Renekloden, Stachelbeeren.

Hier ist mein Beitrag:
Bunter Blumenkohlsalat mit Currysauce
Reicht für ca. 4 hungrige Personen oder als Beilage zu Gegrilltem auch für 6-8 Personen. Der Salat ist glutenfrei und vegetarisch.

Zutaten:
1 Blumenkohl-Kopf
1,5 rote Paprika
½ Salatgurke
ca. 250 g rohe Champignons
Für die Sauce:
400 g Naturjoghurt, ungesüßt
Curry
Kurkuma
Piment
Kreuzkümmel (Cumin)
Pfeffer
Salz
1 Esslöffel Kürbiskernöl
1 Esslöffel Balsamico-Essig

Zubereitung:
Den Blumenkohl vom Strunk und den grünen Blättern befreien. Dann unter fließendem Wasser kräftig abbrausen und in sehr kleine Röschen aufteilen. Die Blumenkohl-Röschen in einem Topf geben, mit kochemden Wasser überbrühen, kräftig salzen und ca. 10-15 Minuten ziehen lassen. Danach das Wasser abgießen und den Blumenkohl gut abtropfen lassen.
In der Zwischenzeit die Gemüsegurke gründlich waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Paprika ebenfalls gründlich waschen, teilen, Kerne und Fruchtfleisch entfernen und in kleine Würfel schneiden.

Champignons vorsichtig mit Wasser abspülen, trockentupfen und in Scheiben schneiden. Größere Champignons vierteln und dann in Scheiben schneiden.
Für die Sauce den Joghurt in eine Schale geben, mit Gewürzen, Kürbiskernöl und Balsamico-Essig verrühren und abschmecken. Dabei darauf achten, dass die Sauce sehr kräftig gewürzt sein muss, denn die Schärfe des Blumenkohls nimmt der Sauce sonst den Geschmack.

Das Gemüse und die Champignons in eine große Salatschüssel geben. Sauce darüber geben, gut durchmischen und im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen. Ca. 2 Stunden vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, damit der Salat Zimmertemperatur annehmen kann. Nochmals abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.

Wer mag, kann auch noch Käse (z.B. Cheddar, Leerdammer oder echten Schafskäse) dazu geben. Guten Appetit!

Champignons in Scheiben schneiden

Paprika- und Gurkenwürfel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sauce über das Gemüse geben

Salat kräftig durchmischen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fertiger Blumenkohlsalat mit Currysauce

Ein Gedanke zu „Phänomenal saisonal: Bunter Blumenkohlsalat mit Currysauce

  1. Marianne Reiß

    Das sieht ja lecker aus. Und alls so wunderbar „ehrlich“, kann nur gut sein. Ich probiere es aus. Herzliche Grüße, Marianne

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.